Sportbootführerschein

mit Geltungsbereich Seeschifffahrtsstraßen

 

Auf den Seeschifffahrtsstraßen (bis zu 3 Seemeilen) ist der Sportbootführerschein vorgeschrieben für Sportboote (Motor- oder Segelboote) ohne Längenbegrenzung und einer größeren Nutzleistung als 15 PS (11,03 kW). Vorgeschrieben ist er auch zum Führen von gewerbsmäßig genutzten Sportbooten bis zu 300 Meter Abstand vom Ufer.

 

Für den Geltungsbereich Seeschifffahrtsstraßen kann der Sportbootführerschein nur unter Antriebsmaschine erworben werden.

Voraussetzungen

  • Mindestalter
    16 Jahre
  • körperliche Tauglichkeit
    ausreichendes Seh-, Hör- oder Farbunterscheidungsvermögen
  • Zuverlässigkeit

Ausbildungsinhalte

Theoretische Inhalte

  • Seeschifffahrtsrecht
  • Fahrzeugkunde
  • Seemannschaft
  • Motorenkunde
  • Wetterkunde
  • Umweltschutz
  • Navigation

Praktische Inhalte

  • Manöver unter Motor
    An-/Ablegen, Steuern nach Kompass, kursgerechtes Aufstoppen, Boje/Mensch-über-Bord, Wenden auf engem Raum, Peilen (Einfache und Kreuzpeilung), Manöverschallsignale
  • Seemännische Knoten
    Achtknoten, Kreuzknoten, Palstek, einfacher und doppelter Schotstek, Stopperstek, gesteckter und geworfener Webeleinstek, Webeleinstek auf Slip, eineinhalb Rundtörn mit zwei halben Schlagen, Belegen einer Klampe

Seminar für Umsteiger auf den SBF-Binnen (für SBF-See-Inhaber)

Für alle Inhaber eines SBF-See bieten wir ein Seminar zum SBF-Binnen unter Motor an.

Hierzu ist nach bestandener SBF-See-Prüfung lediglich eine theoretische Prüfung erforderlich. Auf diese bereiten wir in diesem Seminar vor und erläutern gemeinsam die Unterschiede zwischen der Schifffahrt auf See und Binnengewässern.

 

Der Kurs ist aufgeteilt in 2 Seminarabende im Clubhaus am Dutzendteich:

 

27.03.2018            Seminarabend I (19 - 21 Uhr)

03.04.2018            Seminarabend II (19 - 21 Uhr)

 

07.04.2018            Prüfung

Passwort wird im Kurs

bekanntgegeben