BFD im YCN: Annabell Sluka

Seit August dürfen wir drei Jugendmitglieder im YCN als Mitarbeitende in der Geschäftsstelle begrüßen. Die neuen FSJler bzw. BFDler freuen sich, die Arbeit im Yacht-Club und viele Mitglieder kennen zu lernen. Sie werden in der Geschäftsstelle, in der Werkstatt und natürlich auf dem Wasser anzutreffen sein. Hier stellen wir im Oktober Annabell näher vor.

Wie bist Du zum Segeln gekommen und wie zum Yacht-Club?
Wasser war schon immer mein Element. So kam ich über das Schwimmen und Windsurfen schließlich zum Sommerferienprogramm des Yacht-Clubs. Das Optisegeln machte mir dabei so sehr Spaß, dass ich Mitglied wurde. Dem folgten einige Jahre des Segelns bis hin zu Regatten. Leider musste ich eine Pause vom Segeln einlegen, aber nun, nach meinem bestandenen Abitur, bin ich als BFDlerin wieder dabei.

Warum engagierst Du Dich ehrenamtlich im Verein?
Ich habe schon immer gern mit Kindern zusammengearbeitet und habe ausschließlich schöne Erinnerungen an meine Optizeit. Da sah ich die Chance, sowohl neuen Kindern genauso schöne Erinnerungen zu ermöglichen und gleichzeitig dem Verein etwas zurückzugeben.

X