Die Kunst des Regattasegelns

Dutzendteich, 23. März 2019, Sonne, 20 Grad. Segeln ist ein Ganzjahressport, und so werden im Winter nicht nur die Boote überholt, sondern auch die Segler*innen halten sich sportlich fit und erweitern ihr Fachwissen. Beim Theorietag am Samstag gab es hierzu nochmals Gelegenheit, diesmal drehte sich alles rund ums Regattasegeln.

Den Anfang machte Matthew Gibbs, Trainer der Lasergruppe. Er erläuterte, warum Regattasegeln so wichtig ist und es jeder einmal probieren sollte. Dabei geht es nämlich nicht nur darum, sich mit anderen in der Wettfahrt zu messen. Vor allem ist Regattasegeln auch eine fantastische Möglichkeit, mehr Segelpraxis zu erhalten und dabei seine eigenen Fähigkeiten immer weiter auszubauen. Anschließend zeigte uns Matt die im YCN möglichen Ausbildungswege vom Opti-Anfänger bis hin zur HNV-Academy sowie unser vielfältiges Regatta-Angebot. In diesem Jahr wird unser Club sage und schreibe 39 Regatten ausrichten! Und auch für die Zukunft wird bereits überlegt, wie dieses Angebot sinnvoll ergänzt werden könnte. Das Wichtigste aber ist: Regattasegeln macht viel Spaß, egal ob man schon Profi ist, gerade frisch den SBF-Binnen in den Händen hält oder zum ersten Mal an der Opti-Liga teilnimmt.

Das zweite Thema des Tages lautete "Wettfahrtkunde". Thomas Dietrich hätte uns liebend gern die kompletten Wettfahrtregeln erläutert; aufgrund der begrenzten Zeit reichte es dann aber "nur" für die Behandlung des Starts. Doch gerade für die noch wenig erfahrenen Regattasegler unter uns war es sehr hilfreich, die möglichen Varianten dieses oft entscheidenden Teils jeder Wettfahrt in allen Details durchzugehen. Denn wenn auf dem Startboot die P-, I-, oder Z-Flagge gesetzt wird, ist es sehr vorteilhaft, deren Bedeutung nicht erst noch im Regelwerk nachschlagen zu müssen!

Abschließend war ursprünglich noch das gemeinsame Schauen von "atlantic unplugged" geplant, was aufgrund des dafür völlig ungeeigneten Wetters aber ausfallen musste. Wer am Samstag nicht dabei sein konnte, hat also weiterhin die Chance, diesen spannenden Film über eine Atlantiküberquerung zu einem späteren Zeitpunkt in unserem Clubhaus zu sehen.

Vielen herzlichen Dank an die Vortragenden – wir sehen uns auf dem Wasser!
X