Ehrenamt im YCN: Jürgen Ruhl

Seit 2019 hat Jürgen Ruhl das Amt des Sportwart See im Vorstand übernommen und kümmert sich vor allem um unsere Lone Star. Hier berichtet er über seine Erfahrungen mit dem Segeln, wie er zum Yacht-Club Nürnberg gekommen ist und welche Wünsche und Anregungen er weitergeben möchte.

Wie bist Du zum Segeln gekommen und wie zum Yacht-Club? 
Segeln war ein Jugendtraum von mir. Mit dem ersten selbst verdienten Geld habe ich 1987 einen Segelkurs auf dem Dechsendorfer Weiher gemacht und das Segeln begonnen. Dort bin ich auch gleich in die Segelgemeinschaft Erlangen eingetreten und habe mir einen Korsar gekauft. 1988 war ich dann erstmals im Mittelmeer unterwegs und habe auf einer Jacht segeln gelernt. Als meine Kinder klein waren, habe ich dann zehn Jahre mit dem Segeln auf dem Meer pausiert. Seit 2002 war ich dann wieder jedes Jahr auf der Ostsee unterwegs. Vor drei Jahren ging ich in Rente, seitdem bin ich in Erlangen in der Segel-Ausbildung sehr aktiv und jedes Jahr ca. zehn Wochen auf See.
Zum Yachtclub kam ich 2019 durch meinen Freund Claus, der mir das Segeln auf der Lone Star schmackhaft gemacht hat.

Warum engagierst Du Dich ehrenamtlich im Verein?
Weil ich gerne mit Menschen zusammen bin und etwas unternehme.

Gibt es Wünsche oder Anregungen, die Du weitergeben möchtest? 
Ich kann jeden nur ermutigen, auch aktiv zu sein. Einen tollen Segeltag mit der Crew zu geniessen und danach am Abend zusammen zu sitzen, ist herrlich.
X