Noriscup 2019

Auch in diesem Jahr ging es für unsere 29er auf den Brombachsee. Der Noriscup stand auf dem Programm. Leider wiederholt ohne 49er Wertung, die Teilnehmerzahl war wieder zu gering, was aber nicht alle 49er Segler davon abhielt, trotzdem das Wochenende an den Brombachsee anzureisen und das Regattafeeling aus nächster Nähe zu betrachten.

Victor Pruchnewski als Wettfahrtleiter mit Unterstützung der Crew des Assler Racing Team sorgten für eine tolle Atmosphäre auf dem Wasser. Die super Wassercrew ermöglichte am Samstag satte fünf Wettfahrten.
Größte Mühe wurde sich trotz drehender Winde beim Tonnenlegen gegeben und immer wieder reagierte das Team auf die wechselnden Windsituationen. Bahnverkürzungen und Bahnverlängerungen, Einzelrückrufe und allgemeine Rückrufe machten nicht nur die Wettfahrten abwechslungsreich sondern auch spannend.

Das Newcommer Teams von Fati Dembele (YCN) und Gabriella Bentley (1.WSC) kämpften sich von Wettfahrt zu Wettfahrt immer mehr ins Regattageschehen. Ein Zusammenspiel vom erfahrenen Steuermann Jakob Frank (YCN) und Vorschoter-Neuling Stefanie Krautwald (YCN) sorgte für große Überraschungen. Linus Hassold (YCN) und Alexander Pöschel (YCN) nutzen die Regatta als Vorbereitung für die anstehende Europeans in Arco.

Am Sonntag war dann Entspannung für die Segler angesagt. Kein Wind und strahlender Sonnenschein brachte die Wettfahrtleitung dazu die Regatta frühzeitig abzuschließen.

Nach fünf Wettfahrten stand also der Sieger fest. Mit einem gestrichenen 2 Platz gewannen Marie Meinert (DSC) und Justus Ernst (DTYC) mit vier Punkten insgesamt den Noriscup 2019.

Wir freuen uns auch nächstes Jahr alle wieder am Brombachsee begrüßen zu können und hoffentlich dann auch mit einer 49er Wertung.

Alle Ergebnisse sind auf manage2sail.com einsehbar.
X