Optiliga Franken am 1. Mai am Dutzendteich

Nach langer Pause startete die Segelsaison 2022 am 1. Mai auch wieder mit einem Event für die Kleinsten. 12 junge Optiseglerinnen aus drei Vereinen (SGE, SCH, YCN) sind an den Dutzendteich gekommen, um ihre ersten Regattaerfahrungen zu sammeln. Erst wurden gemeinsam sechs Boote mit den bunten Liga-Segeln aufgebaut. Bei der anschließenden Begrüßung wurde der Ablauf und besonders der Start mit den dafür nötigen Flaggensignalen von den Optitrainerinnen Charlotte und Fati erklärt.

Auf dem Wasser war neben dem Startschiff auch Optitrainer Peter immer dann zur Stelle, wenn ein Kind nicht mehr weiterwusste. So konnten alle Kinder den ausgelegten Kurs absegeln, auch wenn der Wind sehr wechselhaft war (soll heißen mal da, mal weg, mal von links, mal von rechts).

Auch an Land war die Spannung der ersten Regattaerfahrungen zu spüren. Weniger bei den Kindern, die auf ihr nächstes Rennen gewartet haben, als vielmehr bei den mitfiebernden Eltern, die vom Steg oder der Terrasse aus den Rennverlauf bestens beobachten konnten. Die Eltern haben aber natürlich auch fleißig geholfen, z. B. am Steg beim Umsteigen in die richtigen Boote nach jedem Rennen oder in der Küche für die Verpflegung in den kurzen Pausen.

Gegen 14:30 Uhr waren die Rennen beendet. Jedes Kind hat fünf kurze Wettfahrten gesegelt und bei der Siegerehrung haben alle stolz ihre Urkunden entgegengenommen.
X