Zwetschgenmännla Regatta 11./12. Oktober 2014


Ergebnisliste Opti A

Ergebnisliste Opti B

 

 

 

 

Bericht zur Zwetschgenmännla Regatta 2014

RAMSBERG (mef) – Rund 70 junge Optimistensegler beendeten mit der letzten bayerischen Regatta für den Nachwuchs die Saison auf dem Großen Brombachsee. Den Wanderpreis für die beste Mannschaft nahm der Bayerische Yachtclub mit an den Starnberger See.

31 Seglerinnen und Segler konnte Wettfahrtleiter Thomas Dietrich vom Yachtclub Noris in der Opti-A-Gruppe auf die Regattabahn entlassen. Sie alle kämpften das letzte Mal in diesem Jahr in Bayern um Ranglistenpunkte für die Qualifikation zur Internationalen Deutschen Jüngstenmeisterschaft 2015. In einer zweiten Startgruppe folgten 40 Opti-B-Segler, die durch eine möglichst gute Platzierung bis maximal vier Aufstiegspunkte zur A-Gruppe ersegeln konnten. 25 Punkte auf dem Konto berechtigen diese Sportler zum Umstieg in die A-Gruppe.

Bei Südsüdostwind konnte Thomas Dietrich mit seinem Team am ersten Wettfahrttag zwei Wertungsläufe auf dem Up-and-Down-Kurs absolvieren, wobei der Wettfahrtleiter nach einigen Frühstarts die schwarze Flagge setzte. Bei dieser Startvariante gibt es keinen Rückruf bei einem Überqueren der Startlinie vor dem Startsignal, der erkannte Segler ist automatisch für dieses Rennen ausgeschieden.

Auch am zweiten Tag, an dem der stabile Wind aus der gleichen Richtung erst gegen Mittag aufkam, nutzte der Wettfahrtleiter diese Startmethode, um bis zur letzten Startmöglichkeit um 14 Uhr die beiden ausstehenden Wertungsrennen durchführen zu können. Da am Ende vier Wertungsläufe auf der Liste standen, konnten einige Segler ihren Frühstart oder ihren schlechtesten Lauf streichen.

Bei der Siegerehrung dankte der stellvertretende Vorsitzende des Yachtclub Noris Werner Geissler den Seglern, die aus Bayern, Hessen, Baden-Württemberg, Thüringen und Nordrhein-Westfalen nach Franken gekommen waren, für ihre Teilnahme. Für alle Starter gab es neben schönen Präsenten im Vorgriff auf das kommende Weihnachtsfest bereits ein „Zwetschgenmännla“, das der Regatta ihren Namen gab.

Vor den Einzelsiegern ehren Dietrich und Geissler die Nürnberger Stadtmeister, die in Nürnberg wohnen oder einem Nürnberger Verein angehören müssen. Dies waren: 1. Paul Heider, 2. Linus Hassold, 3. Simon Schieback.

In der Mannschaftswertung gewann der Bayerische Yachtclub Starnberg vor dem Yachtclub am Tegernsee und dem Münchener Yachtclub.

Die Wettfahrtsieger waren:
Gruppe A: Julian Sensch (Bayerischer Yachtclub, 5 Punkte), 2. Jannis Sümmchen (SC Breitbrunn/Chiemsee, 14 P.), 3. Daniela Bartelheimer (SC Inning/Ammersee, 15 P.);
Gruppe B: 1. Frederik Steuerer (Augsburger Segelclub, 8 P.), 2. Shakira Kastenmüller (Yachtclub am Tegernsee, 8 P.), 3. Moritz Gießelmann (Bayerischer YC, 9 P.).

Altmühlbote 14.10.2014